top of page
Lassen Sie sich in der gewohnten haubengekrönten Qualität der BARBARO-GROUP verwöhnen. Wählen Sie aus einer Vielfalt mediterraner, internationaler wie auch klassischer österreichischer Gerichte. Sei es für Geburtstagsfeiern, Hochzeitsessen, Familienfeste, größere Gruppenfeiern sowie Ihre Weihnachtsfeiern - wir machen Ihre Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis.    Nutzen Sie unsere mehr als 30-jährige Erfahrung auf dem Gastronomie-Sektor für sich. Schenken Sie uns Ihr Vertrauen und wir nehmen uns Ihrer Feier ganz individuell an. Wir liefern Ihnen maßgeschneiderte Ideen und sorgen für die perfekte Umsetzung Ihres Events. Lassen Sie sich von unseren exzellenten Küchenchefs und unserem niveauvollen Servicepersonal verwöhnen.

Kunst fördert Nachhaltigkeit: STEIERMARK SCHAU im Zeichen der Biodiversität – BILD!



ID: LCG32100 | 22.03.2023 | Kunde: STEIERMARK SCHAU | Ressort: Kultur Österreich | Medieninformation Der Prolog der STEIERMARK SCHAU in Wien stimmt auf die „Vielfalt des Lebens“ ein. Kunst macht Wissenschaft im mobilen Pavillon am Wiener Heldenplatz greifbar und verständlich. Bilder zur Meldung in der Mediendatenbank Wien (LCG) – Die zweite Auflage der STEIERMARK SCHAU widmet sich unter dem Titel „Vielfalt des Lebens“ dem etwas komplexen Thema der Biodiversität, das aktueller nicht sein könnte. In der avantgardistischen Präsentation im mobilen Pavillon, der als Prolog zur STEIERMARK SCHAU am Wiener Heldenplatz gastiert, bringt Kuratorin Astrid Kury in der immersiven Ausstellung Wissenschaft und Kunst zusammen und überwindet die Grenzen zwischen dem Regionalen und dem Planetaren. In Zusammenarbeit mit der Wissenschaft entstehen neue Zugänge und Blickwinkel auf unsere Lebensräume und deren Bedrohung durch das menschliche Einwirken. Kunst- Klima- und Weltraumforschung sind eine Allianz eingegangen, um die Rolle des Menschen und den Stellenwert der Natur für unser Fortbestehen zu verorten und auf eine neue Diskussionsebene zu heben. Der Prolog zur STEIERMARK SCHAU in Form des futuristischen Pavillons, designt von Alexander Kada, schlägt erneut eine Brücke zwischen der Steiermark und der Bundeshauptstadt und zeigt die Vielfalt des Bundeslandes zwischen Kultur, Forschung und Wissenschaft. Mittwochabend wurde die Ausstellung mit aktuellem Bezug und hoher gesellschaftlicher Relevanz im Weltmuseum feierlich eröffnet, bevor der Pavillon sich der Öffentlichkeit öffnet und Wien schon vor dem Steiermark-Frühling am Rathausplatz grün-weiß färbt. „Vielfalt, Buntheit und Vermischung lernen wir aus der Natur, um eine liberale Gesellschaft zu bilden. Kunst und Kultur liefern die kreativen Zugänge, um aus wissenschaftlichen Erkenntnissen eine große Vision zu machen und die eigene Vorstellung anzuregen“, meint Vizekanzler Werner Kogler . „Schon 2021 wollten wir mit der STEIERMARK SCHAU und dem mobilen Pavillon als Prolog ein zukunftsweisendes Kulturformat etablieren. Damals stand zwar ein Pavillon am Heldenplatz, aber ein Ost-Lockdown verhinderte das Ausstellungserlebnis. Der mobile Pavillon ist ein Appetizer auf den Hauptschauplatz der STEIERMARK SCHAU in der Tierwelt Herberstein. Im Ausstellungspavillon setzt die Kultur einen noch breiteren Rahmen über das Thema der Vielfalt des Lebens – denn ohne Atmosphären gibt es kein Leben. Die STEIERMARK SCHAU ergänzt das pralle kulturelle Angebot der Steiermark und ist ein Botschafter für den Facettenreichtum unseres Landesin der Bundeshauptstadt“, erklärt Landeshauptmann Christopher Drexler . Landesrätin Ursula Lackner ist überzeugt: „Wir alle können sehr viel tun, um die Biodiversität zu erhaltenund den Klimaschutz zu fördern. Die Ausstellung ist ein wichtiger gesellschaftlicher Beitrag, um die zukunftsentscheidende Diskussion anzuregen. Dekarbonisierung und Klimaschutz sind die größte und wichtigste Aufgabe der nächsten Generationen. Die Kunst inspiriert dazu!“ „Die STEIERMARK SCHAU stärkt das Bewusstsein für die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft. Um die Thematik der Vielfalt des Lebens zu vermitteln, vereinen wir unterschiedliche Zugänge. Wir rollen das Thema der Biodiversität in unterschiedlichen, spannenden Facetten auf, die Lust auf die Auseinandersetzung mit unserer Zukunft machen“, betont Marko Mele , wissenschaftlicher Direktor des Universalmuseum Joanneum. „Innovative und avantgardistische Kulturprojekte haben in der Steiermark Tradition. Der mobile Pavillon hat eine besondere Zugewandtheit zum Publikum und setzt inhaltlich auf das Medium Film, das die moderne Mediennutzung dominiert und Inhalte leicht verständlich macht“, erklärt Alexander Kada , der für die Konzeption des mobilen Pavillons der STEIERMARK SCHAU verantwortlich zeichnet. „Die Ausstellung im mobilen Pavillon erschließt die Bedeutung des Klimawandels über den Blick aus der Ferne, von weit entfernten Exoplaneten bis zurück auf die Erde. Neue Bilder für eine Zukunft, die ganz anders sein wird, können wir nur aus unserer Vorstellungskraft schöpfen. Wie die Weltraumforschung blickt auch die Kunst mit Entdeckungsfreude ins Unvorstellbare“, sagt Kuratorin Astrid Kury . „Österreich verbindet Kultur-, Innovations- und Naturland. Der mobile Pavillon der STEIERMARK SCHAU wird in kleinerer Form um die Welt gehen – er behandelt Themen, die den ganzen Globus betreffen. Demnächst wird er in Washington D.C. zu sehen sein“, kündigt Christoph Thun-Hohenstein (Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten) an. Auf Einladung von Landeshauptmann Drexler und Universalmuseum Joanneum besuchten die Eröffnung des mobilen Pavillons der STEIERMARK SCHAU unter anderem: Martin Polaschek (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung), Eva Dichand (Heute), Monika Langthaler (Brainbows), Monika Sommer (Haus der Geschichte Österreich), Marko Mele (Universalmuseum Joanneum), Martin Schaller (Raiffeisenlandesbank Steiermark), Gerhard Krispl (Krispl Inspirations), Hans Roth (Saubermacher), Margit Kraker (Rechnungshof), Josef Mantl (JMC), Kurt Egger (Wirtschaftsbund), Christian Kircher (Bundestheater Holding), Kay Walkowiak (Künstler), Peter Koren (Industriellenvereinigung), Werner Kogler (Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport), Wolfgang Sobotka (Parlament), Veronica Kaup-Hasler (Stadt Wien), Barbara Eibinger-Miedl (Land Steiermark), Ulrike Diebold (Österreichische Akademie der Wissenschaften), Wolfgang Fischer (DDSG Blue Danube), Hermann Aichwalder (Regisseur), Oliver Auspitz (MR Film), Luigi Barbaro jr. (Barbaro Group), Gerald Bast (Die Angewandte), S tefano Bernadin (Schauspieler), Reinhard Binder (Robin Consult), Felix Breisach (Medienwerkstatt), Julia Cencig (Schauspielerin), Jürgen Hofer (Horizont), Sylvia Eisenburger-Kunz (Gesellschaft der Freunde der bildenden Künste), Florian Gebhardt (Filmpark), Robert Hofer (Santander Consumer Bank), Karl Hohenlohe (Moderator), Dietmar Hoscher (Kulturverein Reigen), Bettina Leidl (Museumsquartier Wien), Ralf-Wolfgang Lothert (JTI Austria), Toni Mörwald (Koch), Hubert Neuper (Sportmanager), Milene Platzer (Kaufhaus Steffl), Alf Poier (Kabarettist), Thomas Prantne r (C3), Christian Rainer (Herausgeber), Mario Rossori (Künstlermanager), Andreas Salcher (Bildungsexperte), Richard Lugner (Baumeister), Daniel Serafin (Esterházy Kulturbetriebe, Viennese Opera Ball in New York City), Martin Traxl (ORF), Herwig Ursin (Hey-U Entertainment), Thomas Wohinz (ORF Radiokulturhaus), Michael Wolkenstein (Filmproduzent), Stefan Wollmann (Südbahnhotel Kultur) oder Alexander Wrabetz (SK Rapid) und Leona König (Die Goldene Note). Von 23. März 2023 bis 3. April 2023 ist der Pavillon am Wiener Heldenplatz frei zugänglich und wird anschließend, von 29. April 2023 bis 5. November 2023, am Hauptschauplatz der STEIERMARK SCHAU, der Tierwelt Herberstein, zu besuchen sein. Weitere Informationen auf steiermarkschau.at +++ BILDMATERIAL +++ Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich auf leisure.at (Schluss) zurück zur Übersicht Universalmuseum Joanneum Presse Daniela Teuschler Tel.: +43 664 80179214 daniela.teuschler@museum-joanneum.at Stephanie Liebmann Tel.: +43 664 80179213 stephanie.liebmann@museum-joanneum.at leisure communications Alexander Khaelss-Khaelssberg Tel.: +43 664 8563001 akhaelss@leisure.at twitter.com/akhaelss 1010 Wien, Heldenplatz STEIERMARK SCHAU https://www.steiermarkschau.at Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und Sie sind stets top informiert: RSS-Feed abonnieren Sollten Sie Fragen oder Anregungen zu einer der Aussendungen haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail: zum Kontaktformular


Comentarios


  • White Instagram Icon
  • White Facebook Icon

KONTAKT

Garnisongasse 22

1090 Wien
Tel. (01) 532 15 18 world@barbaro.at

ÖFFNUNGSZEITEN

Täglich für Sie da von:

Mo - Do 08:30 – 16:00
Fr 08:30 – 12:00

 

IL GUSTO

PER LA VITA

UNTERNEHMEN

ANFRAGEN

bottom of page